Gerard David - Die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten

von Alexandra Tuschka


Das 1510 entstandene Gemälde zeigt die heilige Familie auf ihrer Flucht nach Ägypten. Hier wurde jedoch ein Moment des Innehaltens gewählt. Die Verbundenheit zu Gott und das Vertrauen in dessen Fügung wird durch die idyllische Einheit der Menschen mit der Natur gekennzeichnet – das Bild ist als Andachtsbild zu verstehen.

Maria und Jesus sitzen großformatig im vorderen Bildteil auf einer Mauer. Durch Marias erhöhte Position spricht man auch vom Typus der "Maria auf der Rosenbank". Die klassischen erzählerischen Zutaten des Motivs sind eingefügt – das Proviant befindet sich in einem Korb im vorderen Bild, der Esel späht durch zwei Bäume links hervor und Josef schlägt im Hintergrund Nüsse von einem Baum. Er erscheint hier jedoch fast nebensächlich.


Die symbolische Haupthandlung vollzieht sich im vorderen Bildteil: Jesus nimmt eine Weintraube aus den Händen seiner Mutter und akzeptiert so im übertragenen Sinne auch seinen Leidensweg.




Gerard David - Die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten

Öl auf Holz, ca. 1510, 45 × 44,5 cm, National Gallery of Art in Washington D.C.

f8eda77e7f30ccfbf6e6a0b0f95b23f3.jpg

Persönlichkeitstest

Welcher Künstler passt zu dir? 

Alle Werke

Besuche uns auf

     social media

  • Facebook
  • Instagram
  • Youtube

© 2021 the artinspector