Geertgen Tot Sint Jans - Johannes der Täufer in der Einöde

von Alexandra Tuschka


Oha, bei diesem Mann scheint die große Langeweile ausgebrochen zu sein. Er sitzt, bärtig und barfuß, auf einem Stein, stützt seinen Kopf in die Hand und schaut in die Ferne. Nur von Nahem und durch das Detail der sich reibenden Füße kann man eine innere Bewegung feststellen. Ein weißes Lamm hat ihn bis hierhin begleitet und schaut herüber. Beide Figuren sind von einem Nimbus umgeben. Eigentlich könnte man doch die Zeit genießen: in den weiten Graslandschaften sind zahlreiche Waldtiere zu sehen; am Himmel kein Wölkchen. Rechts sehen wir, dass die hier dargestellte Stadt Jerusalem ein paar Stunden Fußmarsch entfernt sein wird.

Wir haben es bei diesem Werk mit einer ungewöhnlichen Version eines sehr beliebten Bildmotivs zu tun: Johannes der Täufer, der - wie im biblischen Text erklärt - als Asket in die Wüste geht. Als "Wüste" kann man die saftige Landschaft hier aber nicht verstehen; der Bildtitel berichtigt also diese zu einer "Einöde". Diese wurde im 15. Jahrhundert eher als unkultiviertes Land verstanden, wie hier zu sehen ist. Wüsten kannten die damaligen Zeitgenossen oft nicht. Diese belebte, grüne und prachtvolle Szene hier erinnert daher eher an Darstellungen des Paradiesgartens. Dieser Kontrast drückt umso mehr die religiöse Haltung des Protagonisten aus, der in all der üppigen Schönheit der Natur nach innen schaut. Die in der Körperhaltung ausgedrückte Melancholie erinnert an den in der Spätgotik verbreiteten Typus des "Christus in der Rast" oder "Christus im Elend".

Während die Tiere, wie Elster, Reiher, Fasane und Mauersegler alle einen Realitätsbezug haben und so auch in einer Wald- und Wiesenlandschaft zu finden wären, kann man die Hirsche und Kaninchen als Symbole der körperlichen Liebe auch als Deutungsaspekt hinzuziehen. Das Lamm allerdings ist rein symbolisch zu verstehen. Es kopiert die Körperhaltung ein wenig, indem es auch die Vorderhufe überkreuzt. Das Tier wird zum Attribut des Johannes, da dieser in der Bibel Jesus mit dem "Lamm Gottes" vergleicht. Sein Opfer befreit die Menscheit von allen Sünden.


Geertgen tot Sint Jans - Johannes der Täufer in der Einöde

Öl auf Pappelholz, ca. 1507/08, 122 × 80 cm, Musée du Louvre, Paris


Unbekannt - Christus in der Rast

Lindenholz, um 1500, Privatsammlung


Internet.png

Welcher Künstler bist du? 

Persönlichkeitstest

Alle Werke